Die 1. Klasse pflanzt einen Apfelbaum

Die erste Klasse darf an unserer Schule traditionell einen Baum in der Gemeinde pflanzen. Holger Wiesner sucht den Baum und den Ort aus und die Kinder lernen bei der Aktion auch etwas über Bäume und deren Lebensbedingungen. In diesem Jahr war es ein Apfelbaum – in der Apfelallee in Bredenbek. Am 27. 9.2018 wanderten die Kinder der ersten Klasse beladen mit Schaufeln, Gießkannen und Regenklamotten also zum Treffpunkt. Erst erzählte Holger Wiesener den Kindern ganz viel über Apfelbäume und zeigte ihnen das Insektenhotel am Ende der Straße „An der Ziegelei“ und die voll beladenen Äste der Bäume in der Apfelallee. Dann wurde der Baum in das vorbereitete Pflanzloch gesetzt und von den Kindern gut eingebuddelt. Natürlich brauchen frisch gepflanzte Bäume auch viel Wasser, das die Kinder eifrig verteilten. Am Ende stimmten die Kinder über den Namen „ihres“ Baumes ab: Er soll nun ‚Holgi“ heißen.