Feuerwehrtag in der Grundschule Bredenbek

Am 14.11.2018 gab es ín der Grundschule Bredenbek einen Feueralarm. Doch kurz darauf, auf dem Schulhof, wurde die Situation aufgeklärt und stellte sich als ungefährliche Feuerwehrübung heraus. Die Feuerwehr kam zwar, jedoch nur, um mit den Kindern Stationen zu Feuer und Feuerwehr zu bearbeiten. Es gab insgesamt fünf. Bei der einen Station konnte man z.B. Feuer machen und dann mit einem Glas ersticken. Es gab auch eine Station, bei der die Schüler selbst einen Anruf bei der Feuerwehr ausprobieren durften. Bei einer anderen besichtigten die Kinder das Feuerwehrauto und bekamen einen Teil der Ausrüstung genau erklärt. An einem Modell, das ein Haus darstellte, wurde den Schülern gezeigt, wie der Rauch nach oben steigt. Bei der letzten Station wurde erklärt, wie sich Feuerwehrleute in einem brennenden Haus fortbewegen und wie ihre Schutzkleidung aussieht.

Kalle V. (4. Klasse)

 

Ein großes Dankeschön geht an die vielen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, die sich Zeit genommen haben, den Grundschülern einen spannenden Feuerwehrtag zu bereiten!